these bonds are shackle free

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Nichtlustig
   Smoochie



http://myblog.de/cuka

Gratis bloggen bei
myblog.de





Der Tod der Zuckerwatteprinzessin

Kleider machen Leute. Das ist ein unumstößliches Faktum. Wer’s nich glaubt, sollte mal die gleichnamige Novelle von Gottfried Keller lesen.
Und ob wir es nun wahr haben wollen oder nicht: Wir sind alle oberflächlich. Das ist auch der Grund, warum wir meinen unsere Persönlichkeit durch die Kleidung, oder meinetwegen auch diversen Körperschmuck (Piercings, Tattoos, gefärbte Haare, etc.) nach außen tragen zu müssen. Und das ist auch der Grund, warum wir gegen Schuluniformen sind. Weil wir nicht wollen, dass alle auf den ersten Blick gleich aussehen, und weil wir uns nicht die Mühe machen wollen, jeden näher kennen zu lernen um über ihn urteilen zu können (was man natürlich nie machen sollte…) Deswegen sind uns aber auch Asiaten so unheimlich… scherz (obwohl das glaub ich sogar auf Gegenseitigkeit beruhen soll). Wir kleiden uns vor einem Vorstellungsgespräch ordentlich um seriös zu wirken. Oder ziehen uns normal an, um gleich zu zeigen, dass wir uns nicht verstellen werden.
Wenn wir in einer Disco vor die Wahl gestellt werden die dicke Braut mit den fettigen Haaren und der Hochwasserhose anzusprechen oder die geile Schnitte à la Angelina Jolie, würde wohl niemand auf die Idee kommen
„mhmm… die da links sieht zwar besser aus, aber die rechts is bestimmt nicht so eingebildet und hat nen besseren Charakter, also sprech ich die mal an.“

Macht kein Schwein.

Ich will damit nicht sagen, dass Mädchen der ersten Sorte keinen abkriegen. Im Endeffekt bringts dir wohl auch nichts, wenn die Schnitte dumm is wie Brot (wie passend, Schnitte Brot). Jedenfalls bringts dir nichts für was Ernsthaftes.

Sondern ich will damit sagen, dass wir alle oberflächlich sind. Jedenfalls auf den ersten Blick. Uns sind Leute entweder auf Anhieb sympathisch, oder unsympathisch, da braucht die Person noch nicht ein Wort gesprochen zu haben. Und das hat bestimmt nichts mit zwischenmenschlichen Schwingungen zu tun. Natürlich ändert sich der Eindruck, wenn man sich erst mal unterhält, aber halten wir fest: in den ersten Minuten vor einem Gespräch sind wir alle oberflächlich.

Dazu kommt noch folgendes: Man benimmt sich seinem Aufzug entsprechend. Mit locker lässiger Jeans und einem einfachen Shirt fläzen wir uns auf die nächstbeste Couch und legen die Füße auf den Tisch. Mit Rock, Pumps und Bluse setzen wir uns aufrecht und verschränken die Beine ladylike.

Würde man einen Blick in meinen Kleiderschrank werfen, fände man darin hauptsächlich dunkle Töne, viel Rot, a bissl Grün und Blau und das ein oder andere Oberteil mit Lemmingen oder Vampir-Enten drauf… ^^
Meine Charakteristik in der Abi-Zeitung schwang irgendwo zwischen: sarkastisch, Lästermaul, verrückt und den Zwang zum Haarefärben. (blau, rot, grün, alles schon gehabt).

Nun beging ich den Fehler mir dieses bekloppte rosa Ballkleid über den Kopf zu ziehen und festzustellen, dass ich ausseh wie eine Zuckerwatteprinzessin. Eine heiße Zuckerwatteprinzessin, wohgemerkt…*g

Es ergibt sich folgendes Problem:
Eine Zuckerwatteprinzessin erscheint auf den ersten Blick als eine nervige Zeitgenossin. Sie quietscht bei kleinen Babys, spreizt ihren kleinen Finger beim Trinken von der Tasse ab und findet alles und jeden „niedlich“. Gäbe es einen Film über die Zuckerwatteprinzessin würde er „Clueless“ heißen und Alicia Silverstone hätte die Hauptrolle.
Eins kann man der Zuckerwatteprinzessin jedoch nicht vorhalten: In rosa Ballkleidern sieht sie einfach bezaubernd aus. Mit Sieben wär jeder gern mal eine Zuckerwatteprinzessin. Mit weißem Pferd und wunderhübschem Traumprinz, der einen aus der Hand der bösen Stiefmutter befreit und mit auf seine Burg nimmt, wo man dann… blablabla, Seite 19 in jedem beliebigen Märchenbuch.

Also, habt ihr wirklich von mir erwartet, dass ich mich im rosa Wallekleid, mit blonden Haaren und dezentem Make-up vor eine versammelte Halle voller Eltern, Geschwister, Freunde und Bekannte stelle?
21.10.06 17:33
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung